28. Juli 2022: Earth Overshoot Day

Design ohne Titel 76

28.07.2022

Der Earth Overshoot Day markiert den Tag, an dem die Menschheit alle natürlichen Ressourcen, die die Erde innerhalb eines Jahres wieder herstellen und zur Verfügung stellen kann, aufgebraucht hat. Ab diesem Tag lebt die Menschheit aus ökologischer Sicht über ihren Verhältnissen. Im Jahr 2022 fällt der Earth Overshoot Day auf den 28. Juli. 

Die internationale Nachhaltigkeitsorganisation Global Footprint Network berechnet die Biokapazität der Erde, also die Fähigkeit der Erde, verbrauchte Ressourcen zu regenerieren und Schadstoffe abzubauen. Die Biokapazität wird anschließend dem globalen ökologischen Fußabdruck gegenübergestellt.

Power of Possibility - #MoveTheDate

Nicht nur die Vergangenheit, auch unsere Entscheidungen im Hier und Jetzt bestimmen unsere Zukunft. Der weltweite Verbrauch von Energie und Rohstoffen steigt immer weiter an. Klimawandel, Ressourcenknappheit und der Verlust an Biodiversität sind die drängendsten Herausforderungen unserer Zeit. 

Es gibt viele Lösungen den den Earth Overshoot Day zu beeinflussen.

Durch den Ausbau erneuerbarer Energien etwa könnte er um 26 Tage nach hinten verschoben werden, wenn mindesten 75 Prozent des Stroms durch erneurbare Energien erzeugt werden würde. Weltweit sind es derzeit lediglich 39 Prozent.

Um 29 Tage könnte der Earth Overshoot Day verschoben werden, wenn vorhandene Technologien für Gebäude, Industrieprozesse und Stromverteilung zur Entwicklung von "Smart Cities" besser genutzt werden.

Das macht IO-Dynamics

Mit unserer Energie- und Lademanagementsoftware IO-ELON gestalten wir Elektromobilität einfacher und leisten einen entscheidenden Beitrag zur Mobilitäts- und Energiewende.

Optimale Nutzung erneuerbarer Energien 🌞

PV-Anlagen können ohne großen Aufwand in die Ladeprozesse der Elektrofahrzeuge integriert werden. Anhand von Wetterdaten, prognostiziert das Lademanagement die Höhe des Solarertrags und verschiebt die Ladevorgänge dahingehend, dass möglichst viel erneuerbarer Strom genutzt wird. Die Fahrzeugverfügbarkeit wird hierbei nicht eingeschränkt.

Erhöhte Batterielebensdauer 🔋

Durch gezieltes, batterieschonendes Laden kann die Lebenszeit der Fahrzeugbatterie verdoppelt bis verdreifacht werden. Auch Schäden an der Batterie können über das im Fahrzeug integrierte Telematikmodul frühzeitig erkannt werden. Durch die maximal schonende Behandlung der Akkus können wertvolle Ressourcen, wie Lithium, Nickel, Kobalt, Grafit und Mangan, über einen längeren Zeitraum verwendet werden können.

Reduzierte CO2-Emissionen pro km gefahrene Strecke 🚗

Im Vergleich zu Verbrennerfahrzeugen, stoßen Elektrofahrzeuge während der Fahrt keine schädlichen CO2-Emissionen aus. Das heutige Elektroauto stößt über seinen kompletten Lebenszyklus etwa 30 Prozent weniger CO2-Emissionen aus als der heutige Verbrenner.

Hier erfährst du mehr über die Klimafreundlichkeit von Elektroautos. 

Bei 100 Elektrofahrzeugen in der Flotte und durchschnittlich 80 zurückgelegten Kilometer pro Tag pro Fahrzeug, lassen sich bis zu 135 Tonnen CO2 im Jahr einsparen!

Reduzierte Umweltbelastung durch Produktion 🍃

Bereits in der Planungsphase des Elektrofuhrparks ist eine vorherige Analyse sinnvoll. Durch einen optimalen Einsatz, Prozessoptimierung und Monitoring, kann die Anzahl an Ladestationen und eingesetzter Fahrzeuge reduziert und der Fuhrparkbetrieb dennoch sicher und reibungsfrei durchgeführt werden.


Das Global Footprint Network zeigt mehr als 100 Möglichkeiten auf, wie wir unsere Ressourcensicherheit in fünf Schlüsselbereichen (gesunder Planet, Städte, Energie, Nahrungsmittel und Bevölkerung) verbessern können

Aktuelle News

Zur Newsübersicht

Du möchtest keine News mehr verpassen?

Dann melde Dich zu unserem Newsletter an!
Deine Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

Fragen zum Produkt?

Sende eine E-Mail an

support(at)iodynamics.de
/